Wie es der Wettbewerb macht: British Airways

Jeder wird seinem Geschäftspartner zugestehen, irgendwann etwas am gemeinsamen Vertrag zu ändern. Am einfachsten geht es, wenn beide Seiten sich über die Änderung einig sind.

Einigkeit entsteht allerdings nur, wenn beide Parteien offen kommunizieren und wenn nicht eine Partei das Gefühl bekommt, über das Ohr gehauen zu werden.

Unternehmensberater sprechen gerne von einem Benchmark, wenn man vergleicht, wie der Wettbewerb handelt. Also machen wir das auch:

British Airways will deren Executive Club ändern und passt dazu die nötigen Bonuspunkte für die Statusstufen an. Das ist natürlich unangenehm für die Kunden. Daher kommuniziert BA das ganze mehrfach im Vorfeld und gewährt eine großzügige Übergangslösung:

wir möchten, dass all unsere Mitglieder rund um den Globus von denselben Möglichkeiten und Vorteilen einer Mitgliedschaft profitieren. Wie bereits im November letzten Jahres angekündigt, passen wir deshalb per 1. März 2012 die Skala unserer Statusstufen an und vereinheitlichen sie damit für alle Mitglieder weltweit.

Dies bedeutet, dass in Europa die benötigte Punkteanzahl zum Erreichen des Silver Status ab 1. März 2012 von 400 auf 600 Statuspunkte erhöht wird und von 800 auf 1.500 Statuspunkte für Gold.

Um Ihnen den Übergang zum neuen System zu erleichtern, gewähren wir allen Silver und Gold Mitgliedern eine Übergangsfrist von zwei Jahren. Mitglieder, die am 1.  März 2012 den Silver oder Gold Status innehaben, können ihre Mitgliedschaft in den kommenden zwei Jahren noch mit der bisherigen, tieferen Punkteanzahl erneuern. Um nach dem 1.  März in eine höhere Statusstufe aufzusteigen, werden jedoch die neuen globalen Levels benötigt – 600 Statuspunkte für Silver und 1.500 für Gold.

Uns ist bewusst, dass Sie durch diese Umstellung künftig mehr Statuspunkte für den Silver oder Gold Status sammeln müssen, aber es gab auch noch nie so viele Möglichkeiten an Statuspunkte zu kommen wie jetzt. Wir haben beispielsweise die Anzahl Statuspunkte, die Sie auf all unseren Langstreckenflügen sammeln, erhöht. Und auch beim Mitgliedsjahr haben wir Veränderungen vorgenommen. Somit bleiben Ihnen die Statuspunkte für jeweils 12 Monate erhalten und werden nach Erreichen einer neuen Statusebene nicht mehr auf Null zurückgesetzt. Dies erlaubt Ihnen, schneller in höhere Mitgliedsstufen aufzurücken.

Wir stellen Ihnen zudem unseren neuen Bronze Status vor. Angesiedelt zwischen Blue und Silver, profitieren Bronze Mitglieder von attraktiven Vorteilen wie Business Class Check-In und Advance Seat Selection. Um Bronze Status zu erreichen, benötigen Sie nur 300 Statuspunkte (einschließlich 2 qualifizierender Flüge) oder 25 qualifizierende Flüge in einem Mitgliedsjahr.

Weitere Infos zum Sammeln von Statuspunkten mit British Airways und unseren oneworld®Partnern sowie nähere Informationen zu den erfolgten Änderungen im Executive Club finden Sie auf ba.com/european-tier-threshold

Zusammengefasst:

  • Erste Kommunikation November 2011
  • Erneute Kommunikation Februar 2012
  • Eigene Webseite zur Information über die Änderungen
  • Übergangsangebot: Sie behalten Ihren Status für mindestens zwei Jahre zu den alten Konditionen

Nebenbei gibt es auch im Vergleich zu früher einige objektive Verbesserungen.

Insgesamt zwar vielleicht nichts, was alle BA-Kunden vor Glück in die Höhe springen lässt, aber in der Summe „Fair-Play“ und aus meiner Sicht durchaus akzeptabler Umgang.

Ich würde da jedenfalls nicht klagen. Ich würde vermutlich noch nicht mal einen Brief an den Vorstand oder Kundenmonolog schreiben.

Advertisements