Umfrage online / Survey online

Deutsch

Nach einem Fehlstart am Samstag ist jetzt die angekündigte Umfrage nun endlich online. Wie es zum Fehlstart kam, berichte ich weiter unten.

Zunächst möchte ich Sie bitten an der Umfrage teilzunehmen:

Zur Umfrage (deutsch)

Und außerdem möglichst viele Ihrer Freunde, Bekannten, Kollegen, Verwandten, Geschäftspartner – eigentlich alle Menschen, die Sie kennen, die möglicher Weise an einem Vielfliegerprogramm teilnehmen, egal mit welchem Status, egal bei welchem – über diese Umfrage zu informieren.

Je mehr mitmachen, desto besser ist meine Datenbasis, desto verlässlicher wird die Information.

Bitte seien Sie beim Ausfüllen ehrlich. Ich weiß, viele meiner Leser möchten mir gerne helfen. Das schaffen Sie besser als mit „erhofft“ besseren Antworten indem Sie möglichst viele über meine Umfrage informieren.

Vielen Dank

  Tobias Eggendorfer

Englisch

Finally, after having had some issues on Saturday, the survey on Frequent Flyer Programmes is now online.

Please take part in it:

Survey (in English)

And please support it by forwarding the link to the survey to as many people you could think off. The more participants I have, the better the results will get.

All data gathered is anonymized, I cannot track down anyone. So please be honest in answering. The more realistic answers I get, the better it is.

Thank you

  Tobias Eggendorfer

Die Entstehung und Ziele

Entstanden ist die Umfrage aus der statistisch schlecht begründeten Argumentation der Lufthansa, der Durchschnittskunde habe 12.600 Meilen. Das wollte ich nachprüfen.

Und zwar etwas qualifizierter, als einfach nur den Meilenbestand durch die Zahl der Kunden zu dividieren. Denn das gibt mir nur einen lausigen Mittelwert, der noch nicht einmal die verschiedenen Statusgruppen der Kunden berücksichtigt. Dazu kommt, daß der Mittelwert nichts über die Verteilung aussagt: Im Mittel hat man zwar einen Hirsch erlegt, wenn man einmal vorne und einmal hinten vorbeischießt, aber die Standardabweichung war so groß, daß der Mittelwert überhaupt keine Aussage hat.

Genau diese Standardabweichung möchte ich ermitteln. Dazu brauche ich von Ihnen Ihre echten Kontostände. Denn der eine wird viel auf dem Konto haben, der andere wenig, der nächste genau den Durchschnittswert. Und wenn jeder seinen echten Kontostand eingibt, weiß ich, wie aussagekräftig der Durchschnitt ist.

So kam es zu der Umfrage, aber das soll nicht alles bleiben. Warum nicht andere Airline-Programme mit einbeziehen, einige Aussagen von Dr. Franz auf der Hauptversammlung mitprüfen, umso noch besser zu erfahren, wie die ganzen Frequent Flyer Programme funktionieren?

Gesagt – getan. Fast. Einige technische Probleme machten das Unterfangen unterwartet etwas schwerer als erhofft. Aber jetzt ist es soweit, Sie können loslegen und die Antworten eingeben.

Technische Probleme

Zunächst wollte ich einen Umfrageservice nutzen, allerdings muß man die gleich für ein Jahr abonnieren – oder darf nur ca. 1.000 Antworten eingehend haben. Das war mir zu wenig. Also blieb mir nur, mich für eine eigene Umfragesoftware auf einem eigenen Rechner zu entscheiden.

Und die machte mir dann viel Freude, denn meine Umfrage war mit allein 51 Bonusprogrammen wohl größer, als die Entwickler sich das vorgestellt haben. Denn das Programm legt, wenn ich die Umfrage aktiviere, eine neue, zusätzliche Datenbanktabelle an. Mit einer Spalte für jeden möglichen Fragewert. Für meine Umfrage kamen da einige tausend Spalten zustande. Und das kann kein gängiges Datenbanksystem vernünftig handeln.

Denn eigentlich ist so eine Monstertabelle auch Unsinn – dafür normalisiert man und nutzt eine relationale Datenbank.

Bis ich den Fehler gefunden habe, verging einige Zeit. Das Problem ist nirgendwo dokumentiert und so mußte ich mich durch den Source-Code wühlen. Bis ich die Ursache identifiziert hatte. Zum Glück kann ich ein bißchen programmieren 😉

Meine einzige Option war dann, für einige (genauer 18) Vielfliegerprogramme keine Detailfragen zu stellen, also die entsprechenden Fragengruppen zu löschen. Das hatte ich am Samstag in der Früh gemacht – vorher lief die Umfrage noch. Sobald ich dann endlich die Umfrage aktiviert hatte, tauchten Fehler auf. Meine Leser meldeten, daß Fragen, die nicht von der Logik her vorgesehen waren, also zum Beispiel Fragen zu Ihren Meilennutzung, wenn Sie gar keine Meilen ausgegeben haben, plötzlich erscheinen.

Daher mußte ich dann Samstag die Umfrage wieder vom Netz nehmen.

Und habe dann heute, als ich sie neu aufgebaut habe – mit einigem Feedback, daß mich am Samstag auch noch erreicht hat – festgestellt, daß die Gruppen-Lösungen die Bedingungen kaputt machen. Und das sehr hinterhältig: Denn das Programm zeigt mir noch an, daß bestimmte Fragen nur unter bestimmten Bedingungen angezeigt werden. Aber die Bedingungen werden ignoriert.

Den Fehler kann ich auch wunderbar reproduzieren, insofern weiß ich, was ich nicht machen darf, damit die Bedingungen weiter funktionieren.

Die einzige Möglichkeit, fehlerfrei einen Frageblock zu löschen, ist nun, den Frageblock zu entfernen, die Umfrage zu exportieren und unter neuem Namen zu importieren. Und schon funktionieren die Bedingungen wieder. Die genaue Ursache habe ich noch nicht gefunden, aber vielleicht sollte ich demnächst mal etwas Freizeit auf das Projekt verwenden.

Im Vorfeld gab es auch einige Probleme: Das Anlegen von Fragen und Gruppen ist manuell relativ langsam, weil es so vieler Klicks bedarf, so daß ich mir zum Schluß ein kleines Programm geschrieben hat, daß die Fragen und Gruppen erstellt hat. So war wenigstens der Teil in endlicher Zeit zu lösen.

Dann sind Fehler bei der Übersetzungsfunktion aufgetaucht: Die Starttexte wurden nicht in der Datenbank angelegt, so waren sie ohne Datenbankzugang nicht zu ändern. Zum Glück hatte ich den…

Auch das „Schnellübersetzungstool“ verweigerte seine Zusammenarbeit, letztlich half mir dann wiederum ein schnell zusammengehacktes, eigenes Programm.

Doch jetzt hoffe ich, daß die Umfrage endlich läuft – und freue mich auf viele Ergebnisse.

Einen Verbesserungswunsch, der am Samstag an mich herangetragen wurde, konnte ich mit der Software übrigens leider nicht lösen: Es lassen sich einzelne Felder nicht in Abhängigkeit von anderen Antworten belegen. So daß, wer Meilen ausschließlich durch eine Tätigkeit sammelt, bei allen anderen auf „Keins“ klicken muß.

Update 26.11.2021

Sie waren so begeistert von der Umfrage, daß mein Rechner innerhalb weniger Minuten völlig überlastet war. Jetzt läuft die Umfrage „in der Cloud“, wo deutlich mehr Rechenleistung zur Verfügung steht. Damit sollte es jetzt keine Probleme mehr geben.

Advertisements

16 Gedanken zu „Umfrage online / Survey online

  1. Leider funktioniert die Umfrage scheinbar nicht. Es öffnet sich ein neuer Tab, der dann minutenlang versucht zu connecten.

      • Klappt leider noch nicht. Ich bekomme, trotz mehrerer Versuche, nur „Internal Server Error“. Schade…

      • Hi,

        bei mir geht es auch nicht. Bekomme folgende Fehlermeldung:


        Internal Server Error
        CDbConnection failed to open the DB connection.

        An internal error occurred while the Web server was processing your request. Please contact the webmaster to report this problem.

        Thank you.

  2. …ist auf dem I Pad nicht ausfüllbar, nach drei Versuchen gebe ich auf.

    Send from my mobile device

    • Das iPad ist tatsächlich fummelig, bei meinem Test meinte es dauernd, ich möchte etwas kopieren. Das ist aber leider ein iPad-Problem und nichts, was ich durch meine Fragebogengestaltung lösen könnte, soweit ich das sehe. Die einzige Möglichkeit wäre, auf Matrizen zu verzichten – und das wäre die Hölle für alle, die nicht am iPad arbeiten.

  3. klappt leider nicht, nach Ausf�llung der ersten Seite erscheint diese bei „witer“ immer wieder.Gruss Helmut Schreiber

    • Ich habe das gerade getestet, bei mir lief das problemlos. Manchmal hilft es, den Browser-Cache zu löschen. Die Option findet sich bei den meisten Browsern unter Privatsphäre-Einstellungen.

  4. Pingback: Zwischenstand Umfrage | meilenschwund.de

  5. Pingback: Einzelfall oder Durchschnitt? | meilenschwund.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.