Münchens dritte Bahn

Vor einem Vierteljahr noch polterte Lufthansa, daß man den Flug München – Singapore – Jakarta hätte streichen müssen, weil in München ein Bürgerentscheid die 3. Startbahn vorläufig auf Eis gelegt habe – nicht unter Eis, wie auf Sylt neulich.

Schon damals war klar, daß schon allein aus Zeitgründen die Streckenstreichung kaum auf die Entscheidung zur Startbahn zurückfallen kann. Zudem kam neu ein Flug nach Kapstadt nach München, der diese Woche das erste Mal abhob. Und ab dem Sommerflugplan geht es dann auch noch nach Vancouver.

So schön die neuen Strecken und Ziele sind, hätte Lufthansa nicht einfach vor einem Vierteljahr ehrlich sein können und zugegeben können, daß die Auslastung und / oder der Ertrag auf der Singapore-Strecke nicht hoch genug ist, statt die Schuld auf Dritte zu schieben?

Das politische und wirtschaftliche Interesse von Lufthansa an der dritten Bahn ist ja nachvollziehbar, genauso wie die Proteste der Anwohner. Aber gerade eine falsche Argumentation vernichtet Glaubwürdigkeit und kippt Wasser auf die Mühlen der Gegner. Das ist genauso unfein, wie während Verhandlungen Fakten schaffen oder gar zu drohen, wie es auch in München geschah, mit der vorgeblichen Streichung von Flügen. Damit wird es wesentlich schwerer am Verhandlungstisch eine Lösung zu finden.

Warum diese Eskalationsstrategie, Herr Dr. Franz?

Advertisements

2 Gedanken zu „Münchens dritte Bahn

  1. Moin,
    am Sonntag(04.11.12 – 13:00 loc) ist Herr Franz bei Phoenix im Kamingespräch zu sehen und will dort mal „Klartext reden“. Als Mitarbeiter bin ich sehr gespannt. Aber ich bin sicher, dass sowohl Sie als Autor als auch die fleißigen Leser hier neugierig sind, ob der Dinge, welche uns da offenbart werden. Ich persönlich rechne mit fadenscheinigen Ausreden und Versprechungen. Das einzige was für Herrn F. jetzt wichtig ist, die guten Zahlen bis zum Ende des Jahres durchzubringen, dann gibts für ihn einen schönen Bonus.

    MfG

  2. Pingback: Neue PR-Panne | meilenschwund.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.