Weniger Kunden bei Lufthansa: 900 Millionen sparen

Die FAZ berichtet online, daß Carsten Spohr, Vorstand Passage, das erste Sparkonzept vorgelegt habe. 900 Millionen € sollen in der Passage eingespart werden.

Ein Hauptgrund sei, so wird Carsten Spohr aus einem internen Brief in der FAZ zitiert, der Verlust von Kunden und Marktanteilen.

Herr Spohr, ich bin einer dieser Kunden. Ich kann Ihnen auch sagen, warum ich verloren gegangen bin. Weil Lufthansa sich nicht loyal einem loyalen Kunden gegenüber verhalten hat. Spontan kann ich Ihnen noch zahlreiche HON-Circle-Mitglieder und Senatoren nennen, die genauso wie ich aus Verärgerung über dieses Dampfhammer-Sparen bei Miles&More und den tot-gesparten Kundenumgang Lufthansa den Rücken gekehrt haben.

Wie wäre es, wenn Sie, statt 5% Einsparung der Personalkosten pro Flugstunde zu planen, versuchen würden, Ihre Kunden wieder an Bord zu holen? Denn wer als Dienstleistungsunternehmen am Personal spart, spart am Service. Und verliert noch mehr Kunden.

Die Kunden könnten Sie zurückgewinnen. Tätige Reue in Bezug auf die neuen Verschlechterungen bei Miles&More, für den HON Circle und natürlich in Sachen Meilenentwertung wären ein Anfang. Den Managementfehler zugegeben anstatt ihn weiter zu vergrößern.

Advertisements

3 Gedanken zu „Weniger Kunden bei Lufthansa: 900 Millionen sparen

  1. Pingback: LH hat BMI los und potentiell wieder Meilenärger | meilenschwund.de

  2. Pingback: Markenwert: Lufthansa büßt ein | meilenschwund.de

  3. Pingback: Wochenrückblick | meilenschwund.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.