Loyalität „Reloaded“ – Auch Reisebüros ausgebremst

Schon vor einiger Zeit konnte ich berichten, daß Lufthansa die Ticketpreise erhöht und dafür die Ticket Service Charge abschafft. Und fand es schon da äußerst unfair von Lufthansa, die eigenen Vertriebspartner, nämlich die Reisebüros zu schneiden, indem deren Einnahme gestrichen wurde.

Passend zu meinem vorigen Post legt heute Otto Schweisgut, Sprecher der mittelständischen Reisebüros im DRV, nach: Laut Travel One stellt er fest, daß durch die Abschaffung der Ticket Service Charge Reisebüros zwangsläufig teurer würden als die Lufthansa-Webseite. Das führe zu

„massiven Verschlechterung der Wettbewerbsfähigkeit von Reisebüros beim Verkauf von Flugtickets“. Er fordere Lufthansa daher auf, „Grundlagen für einen fairen Wettbewerb zu schaffen“. Die Reisebüros seien beim Ticketverkauf „deutlich benachteiligt“, da sie aus wirtschaftlichen Gründen weiterhin ein Service-Entgelt erheben müssten.

Lufthansa scheint wirklich nur dem Kranich gegenüber loyal zu sein. Die eigenen Kunden und Vertriebspartner scheinen nur lästiges Beiwerk auf dem Weg zum Verdienst zu sein. Dabei sind die Reisebüros ein praktischer Puffer: Sie reduzieren die Supportlast, sie lösen viele Probleme, sie übernehmen langwierige Beratungen. Sie sparen also der Lufthansa viel.

Herr Dr. Franz, kann Lufthansa sich das leisten? Vertriebspartner und Kunden vergraulen? Wo sehen Sie da eine Zukunftsperspektive?

Ich fliege ja schon lange nicht mehr Lufthansa, aus Protest. Wann verkauft das erste Reisebüro keine Lufthansa-Tickets mehr?

Bernd Schmid von der Flugbörse Erding, „meinem“ Reisebüro, meinte dazu auf Nachfrage:

Leider geriert sich die Lufthansa schon seit vielen Jahren als natürlicher Feind der Reisebüros. Die Reisebüros haben keine andere Möglichkeit, als sich Lufthansas Diktat zu beugen. Keine Lufthansa Tickets mehr zu verkaufen, wäre suizidal. Das wissen die Kraniche natürlich. Effektiver wäre es, wenn die Kundennachfrage nachlassen würde, aber das wird leider nicht passieren.

Da gehe ich ja mal mit gutem Beispiel voran. Meine Nachfrage nach LH-Tickets ist seit Januar 2011 auf Null. Wer unterstützt noch die Reisebüros und stimmt mit dem Geldbeutel gegen die Verschlechterungen?

Advertisements

5 Gedanken zu „Loyalität „Reloaded“ – Auch Reisebüros ausgebremst

  1. Pingback: Weiß Lufthansa, was Lufthansa weiß? | meilenschwund.de

  2. Pingback: Wochenrückblick | meilenschwund.de

  3. Pingback: Wenn Lufthansa so gut wäre wie ihre PR | meilenschwund.de

  4. Pingback: Gegenantrag zur Lufthansa Hauptversammlung | meilenschwund.de

  5. Pingback: Markenwert: Lufthansa büßt ein | meilenschwund.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.