Und der dritte Hinweis: Lufthansa liest mit…

Und ein dritter Hinweis darauf, daß Lufthansa hier mitliest: Es kam heute – kommentarlos – der „Senatorengeburtstagsgruß“. Gute zwei Wochen danach.

Man will wohl den Eindruck erwecken, ich sei doch nicht „persona non grata„. Witzig daran: Laut Miles & More Handbuch werden die Kärtchenempfänger eine Woche vor dem „Event“ ausgewählt und der Versand an die im Schnitt ca. 500 Empfänger pro Tag erfolgt dann vier Tage vorher.

Da mein Brief in Deutschland abgestempelt ist, spricht wohl einiges gegen eine lange Postlaufzeit. Es sieht eher so aus, als sei mein Blogartikel unangenehm aufgefallen…

Aber dann ohne jeden Kommentar?

Kommunikation scheint wirklich keine Stärke der Lufthansa zu sein.

Immerhin: Nach den Worldshop-Preisen und heute morgen MyChoice der dritte Hinweis auf Lufthansa als Blog-Mitleser. Jetzt müßte nur noch der Lufthanseat aus dem Netz verschwinden, das Gewinnspiel online gehen und die eigentümlichen Meilenkaufpreise korrigiert werden. Ach so, ja, stimmt – und der Meilenschwund vielleicht mit einer ähnlichen Aktion wie in meinem Aprilscherz ad acta gelegt werden.

Advertisements

3 Gedanken zu „Und der dritte Hinweis: Lufthansa liest mit…

  1. Hi, will ja nicht Spielverderber sein. Aber der Geburtstagsgruß für meine Frau Gemahlin kam auch ca. 2 Wochen zu spät. Also möglicherweise eher ein Logistikproblem. Ob das besser ist…

    • Es wäre ja schade, wenn Lufthansa hier nicht mitlesen würde. Eigentlich sollte man ja seine Kritiker im Auge haben und versuchen, die Kritik konstruktiv zu nutzen, um besser zu werden. Aber das verschläft man da wohl – so wie Geburtstagsgrüße 😉

  2. Pingback: Wochenrückblick | meilenschwund.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.