April, April – Lufthansa entschädigt doch nicht

Natürlich war meine letzte Meldung ein Aprilscherz. Wer Lufthansa im MeilenschwundProzess und auch jetzt sowohl bei den allgemeinen Verschlechterungen von Miles&More und den besonderen für den HON-Circle kennengelernt hat, hat es eh schon geahnt.

Oder wie schrieb mir ein Leser per Mail: „Das wäre zu schön, um wahr zu sein.“ Ja, war es auch nicht.

Die Loyalität der Kunden ist halt doch nur ein Wunsch, dem keine Taten folgen. Sonst hätte man mich ja schon längst wieder an Bord begrüßen dürfen.

Doch auch ohne Unternehmenskenntnis waren einige Hinweise enthalten: Herr Lirpa spricht sich rückwärts verdächtig aus – und auf die Streckenführung FRA-IST-EIN-KLE-INE-RAP-RIL-SCH-ERZ-FRA bekam ich als Antwort von einem Leser: WIT-ZIG-HAB-SGE-GLA-UBT.

Aber wir wissen ja: Lufthansa liest hier mit. Vielleicht ist es ihnen ja eine Inspiration und man denkt wirklich noch um. Auch wenn ich daran nicht so recht glaube.

Advertisements

2 Gedanken zu „April, April – Lufthansa entschädigt doch nicht

  1. Pingback: Vorabinfo: Lufthansa will Meilenschwund-Opfer entschädigen | meilenschwund.de

  2. Pingback: Wochenrückblick | meilenschwund.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.